Liederkranz Ellhofen 1876 e.V.
Männerchor "Spätlese"




Herzlich Willkommen auf unserer Homepage!

Wir hoffen, dass Sie als Freunde oder zukünftige Freunde des Chorgesangs

 hier interessante Informationen über unseren Verein und seine Tätigkeiten  finden werden.

Auf Grund von Corona müssen wir leider unsere sämtlichen Termine bis auf Weiteres absagen. Sobald wir wissen wie es weitergeht, werden wir sie hier und über die Presse informieren.

Wir wünschen Ihnen,  all unseren Mitglieder und Freunden viel Gesundheit und hoffen, dass Sie gesund durch die Corona-Pandemie  kommen. Bleiben Sie uns gewogen.

Am 10.Februar 2020 gab es im Probenraum, anstatt der gewohnten Singstunde, einen launigen Kappenabend, mit lustigen Büttenreden der Sängerinnen und Sänger.



 

noch mehr Bilder vom Kappenabend

Die Sängerinnen und Sänger haben am Silvesternachmittag mit ihren Freunden und Bekannten an der Sängerhütte das alte Jahr verabschiedet. Bei Glühwein, Punsch, Würsten aus dem Sud feierten sie den Jahresausklang.





Bei der Wirtin klingelt es. En biederer Mann steht vor de Tür: „I dät gern des Fräulein Mariele b`suche. Die ist schon lange ausgezogen. Des macht nix, errötet der Schwabe, mir kenne uns nämlich gut!

Zu vorgerückter Stunde schlug der Hausherr ans Glas und sprach: Und nun, meine sehr verehrten Gäste, bitte ich sie, auf mein Wohl die Wohnung zu leeren.


Sie ruft ins Wohnzimmer: Schatz ich geh zum Sport! Keine Reaktion. Sie: Ich geh zum Sport! Er: Was? Sie: Ich geh zum Sport! Er: Und, was machst du da? Sie: BOP! Er: Was? Sie BOP – Bauch, Oberschenkel, Po! Er: Da hast du genug davon. Mach doch mal Brust!

Schöne Woche

Gruß

Günter


Hasch scho g`hört, da Papst isch g`storbe! Ja warum denn net, wenn mr sich beruflich verbessern kann!

Die Huber-Bäuerin benutzt gern Fremdwörter. So erzählt sie über ihre Hühner: Die Brutalität ist sehr gut. Nur mit der Legalität hapert`s noch!

 


m Gerüst und der Meister u